Sup´Air Acro 4 – der Testbericht

Mit dem Acro 4 hat die französische Gurtzeugschmiede es geschafft, einen Nachfolger für das weltweit meist verkaufte Acro-Gurtzeug Acro 3 zu präsentieren, welches die grundlegende (meines Erachtens perfekte) Geometire seines Vorgängers beibehält, aber in vielen Bereichen und Details deutlich verbessert wurde. Wie z.B.: Faltenbalg im Rückenfach für mehr Stauraum, größere Verbindungsleinenführungen und zum Teil mit dehnbaren Material für steuerbare Rettungen, super sauber schließende (überlappende) Klappen an den Retterfächern und – es gibt jetzt reichlich Zubehör! So wird das Acro 4 mit 2 Paar Verbindungsleinen, 4 Schraubschäkel sowie 2 Reserve-Rettergriffen ausgeliefert. Und das Geniale, es kostet nur unwesentlich mehr als das Acro 3. Der Mehrbetrag ist weniger als das Zubehör, welches beim 3er separat erworben werden musste. Das nenne ich in einer Zeit, wo die Konkurrenz die € 1000,– Marke längst überschritten hat, eine echte Ansage!